Mariengrüße

magnolie-gross

 

Marienlieder verschiedener  Epochen

Kostprobe

Franziska Dannheim: Gesang, Moderation, Idee und Konzept

Hinter diesem Programmtitel steht ein Konzertabend, der unterschiedlichste “Ave Maria”-Vertonungen aus 400 Jahren Musikgeschichte umfasst.

Der Schwerpunkt liegt in Vertonungen aus der klassischen Romantik, aber auch schwungvolle lateinamerikanischen Versionen, wie Tango und Rumba ergänzen diese musikalische Reise zum Thema: Die im Himmel thronende  Frau aus Nazareth.

Hier gewährt Franziska Dannheim nicht nur durch die Auswahl, vor allem durch ihre informativen und unterhaltsamen Moderationen einen ungewöhnlichen Blick auf die Person der Maria und ihren Einfluss auf die Geschichte, die Religionen und die Kunst.

Somit ist das Programm keine Marienverehrung im klassisch-katholischen Sinne, vielmehr lebendiger und vielfältiger Ausdruck der überkonfessionellen Faszination “Glaube”, der in jeder Vertonung anders zum Ausdruck kommt;  mal schwungvoll, mal meditativ.

Die Besetzung dieses ausgesprochen stimmungsvollen Programms ist exquisit:
Harfe: Ivana Mehlem
Kontrabass: Volker Kamp

 

Emsdettener Volkszeitung:

„…Dannheim schuf ein Musikerlebnis der Extra-Klasse, sang mit wohltemperierter Stimme…fand mit gefühlvollem Gesang den Weg zu den Herzen der Zuschauer…da verband sich eine starke Glaubensaussage mit exzellent präsentierter Musik…“